Chronik unseres Vereins


1950: Erste Schritte

Schon im Herbst 1950 wurde der Versuch unternommen, eine Sportfischervereinigung zu gründen. Als die treibende Kraft war Herr Dr. Fuchs aus Rotthalmünster anzusehen. Trotz eines erfolgversprechenden Anfangs schlief das Projekt wieder ein, so dass die Vereinigung schließlich zerbrach.

 

1953: Gründung

Im Sommer 1953 kam erneut der Gedanke auf, dass sich die Angler in und um Pocking in einem Verein zusammenschließen sollten. Am 25.10.1953 beschlossen daraufhin einige Petrijünger, die Sache in Gang zu bringen. In diesem Zusammenhang lud Herr Kajetan Hofbauer rund zwanzig Angler aus Pocking und Umgebung  zu einer Versammlung ein. Dieser Einladung folgten schließlich die zwölf Gründungsmitglieder unseres Vereins, welche schließlich beschlossen, einen Sportfischereiverein zu gründen.  Im November 1953 war es schließlich soweit und der Sportfischerei Verein Pocking wurde offiziell gegründet.

 

1954 - 1959: Anpachtung der ersten Gewässer

Nach der Gründung des SFV Pocking war die Vorstandschaft bestrebt, geeignete Gewässer anzupachten. Am 01.04.1954 konnte ein Teilstück des Inns von Fluss-km 34,36 - 48,01 mit den Altwässern Entenlake und Mitterlake gepachtet werden. Somit war der Anfang gemacht, so dass die mittlerweile ca. 30 Mitglieder der Angelfischerei im Rahmen des SFV Pocking nachgehen konnten. Ab dem 01.05.1955 konnte der Ausbach im Gemeindebereich Pocking gepachtet werden. Am 01.03.1958 kamen schließlich die Fischereirechte des Herrn Stocker und Herrn Krautwurm im Schlupfinger Baggersee hinzu. Da die Mitgliederzahl mittlerweile auf über 100 Personen angestiegen war, musste sich unser Verein um weitere Fischgewässer bemühen, um der gewaltigen Resonanz gerecht zu werden. So konnten schließlich im Jahr 1959 das Innwerkrecht am Inn mit Sickergraben sowie das Fischereirecht der Stadt Pocking für den Baggersee Schlupfing angepachtet werden.

 

1961: Abhaltung der ersten Fischerprüfungen

Bereits ab dem Jahr 1961, noch lange vor der gesetzlichen Einführung der staatlichen Fischerprüfung, hat der SFV Pocking Fischerprüfungen abgehalten. Diese wurden von Herrn Dr. Hopfner (damaliger Präsident des NFV) abgenommen.

 

1981: Anpachtung weitere Gewässer

Im Jahr 1981 konnte das Aichbergerrecht am Inn mit dem Altwasser Auspitz gepachtet werden. 

 

1984: Entlandung Altwässer

In den 80ern waren große Teile der angepachteten Altwässer verlandet. Zudem machten Okerausblühungen die Restwasserflächen zu einer braunen Brühe, in welcher kein Leben mehr gedeihen konnte. Der SFV Pocking ergriff die Initiative und stellte beim Wasserwirtschaftsamt einen Antrag auf Entlandung der Altwässer. In enger Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz, der Forstverwaltung und der Fischereifachberatung wurde das Projekt schließlich genehmigt, so dass im Spätherbst 1984 eine Entlandung der betroffenen Altwässer unter erheblicher Kosten- und Arbeitsbeteiligung des SFV Pocking durchgeführt werden konnte.

 

1985: Anpachtung weitere Gewässer

Ab dem Jahr  1985 konnte das Loher/Rothbauerrecht für den Inn mit dem Altwasser Huberlake gepachtet werden.

 

1985: Beseitigung Hochwasserschäden Rückstaugebiet Aufhausen (Inn)

Nach dem Hochwasser im Sommer 1985 wurde durch den abgelagerten Schwemmsand die Verbindungen des Inns zum Rückstau bei Aufhausen verlegt. Dies war besonders dramatisch, da es sich hierbei um das einzige Laichgebiet zwischen den Staustufen Egglfing und Ering handelte. In Folge dessen trocknete das Rückstaugebiet ohne Zulauf vom Inn rasch aus und ein großes Fischsterben war zu befürchten. Durch die schnelle und unbürokratische Hilfe aller Behörden und Verbände konnte das Gebiet innerhalb kürzester Zeit wieder geflutet und die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erhalten werden.

 

1989: Anpachtung weiteres Gewässer

Ab dem  01.09.1989 konnte der Bruckmeier Baggersee in Hoheneich (Gemeindebereich Kirchham) gepachtet werden.

 

1993: Namensänderung

Am 04.03.1993 beschloss die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung, wobei der Name des Vereins von "Sportfischerei Verein Pocking" in "Fischereiverein Pocking e.V." geändert und zudem in das Vereinsregister eingetragen wurde.

 

1997: Kauf Baggersee Hoheneich (altes Wasser)

Am 14.10.1997 konnte der bisher gepachtete Baggersee in Hoheneich käuflich erworben werden.

 

2000/2001: Erneute Entlandung Huberlake (Altwasser Inn)

Im Winter 2000/2001 musste die Huberlake erneut entlandet werden. Permanente Überdüngung durch die zufließenden Bäche ließen die gesamte Lake zuwachsen. Nach Planung und Antragstellung bei den Behörden konnte auch dieses Projekt gemeistert werden.

 

2011: Kauf Baggersee Hoheneich (neues Wasser)

Im Jahr 2011 ergab sich die Gelegenheit, den unmittelbar an unser Vereinsgewässer Hoheneich angrenzenden Baggersee käuflich zu erwerben. Diese wurde beim Schopfe gepackt, so dass den stets mehr werdenden Mitgliedern ein weiteres Gewässer zur Verfügung gestellt werden konnte.

 

2013: Entlandung Rückstaugebiet Aufhausen (Inn)

Im Jahre 2013 ist die Entlandung des Rückstaugebiets Aufhausen in enger Zusammenarbeit mit den Behörden erfolgreich durchgeführt worden.

 

2015: Neufassung der Vereinssatzung

In der Jahreshauptversammlung am 06.01.2015 wurde eine umfangreiche Änderung der Satzung des Vereins von der Mitgliederversammlung beschlossen bzw. angenommen.